Familientragödie bei Flugzeugabsturz

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs an der Glocknerstraße starb ein Familienvater. Seine zwei Töchter wurden verletzt.

Das Unglück hatte sich gestern Nachmittag in Fusch an der Glocknerstraße ereignet. Nach Angaben der Sanitäter flog der Familienvater die Maschine, in der auch seine beiden Töchter im Alter von neun und elf Jahren saßen. Die Kinder überlebten das Unglück verletzt, berichtete das Rote Kreuz auf Anfrage der APA. Die Familie stammte aus Deutschland.

Schwierige Bergung

Das Gebiet der Absturzstelle war äußerst unwegsam. „Es liegt mitten im Wald“, beschrieb Rot-Kreuz-Einsatzleiter Anton Voithofer die Örtlichkeit. Schnee, Regen und dichter Nebel erschwerten zudem die Sicht. Die Feuerwehr, Bergrettung und das Rote Kreuz hatten Schwierigkeiten, das Wrack überhaupt erst auszumachen. Der genaue Unfallhergang war bei Redaktionsschluss noch unklar.

Wann & Wo | template