Rücktritt von Meghan & Harry

Thomas, 35, Dornbirn: „Ob der Austritt nötig war, möchte ich nicht beurteilen. Wenn ich philosophisch und geschichtlich darüber nachdenke, ist es sicherlich ein Ausbruch aus der royalen Geschichte.“

Thomas, 35, Dornbirn: „Ob der Austritt nötig war, möchte ich nicht beurteilen. Wenn ich philosophisch und geschichtlich darüber nachdenke, ist es sicherlich ein Ausbruch aus der royalen Geschichte.“

W&W fragte Vorarlberger, wie sie zum royalen Rückzug von Meghan und Harry stehen.

<p>Karin, 60, Dornbirn: „Die Entscheidung von Meghan und Harry finde ich sehr mutig. Es geht in eine ganz neue Richtung. Sie sagen den alten Traditionen ‚ade‘. Ich denke, dass sich Meghan nicht anpassen möchte und sich zurückzieht. Sie ist nicht der Typ dafür.“</p>

Karin, 60, Dornbirn: „Die Entscheidung von Meghan und Harry finde ich sehr mutig. Es geht in eine ganz neue Richtung. Sie sagen den alten Traditionen ‚ade‘. Ich denke, dass sich Meghan nicht anpassen möchte und sich zurückzieht. Sie ist nicht der Typ dafür.“

<p>Tabea, 14, Bregenz: „Ich finde es schade, dass sie nicht mehr Teil der Königsfamilie sind. Die Öffentlichkeit urteilt zu viel über die beiden. Ich denke, dass sich Meghan aus der Öffentlichkeit zurückzieht.“</p>

Tabea, 14, Bregenz: „Ich finde es schade, dass sie nicht mehr Teil der Königsfamilie sind. Die Öffentlichkeit urteilt zu viel über die beiden. Ich denke, dass sich Meghan aus der Öffentlichkeit zurückzieht.“

<p>Mujtaba, 25, Dornbirn: „Auf uns hat der Austritt der beiden keine wirklichen Folgen. Es ist natürlich schade, dass sich das Paar gegen die Königsfamilie entschieden hat. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.“</p>

Mujtaba, 25, Dornbirn: „Auf uns hat der Austritt der beiden keine wirklichen Folgen. Es ist natürlich schade, dass sich das Paar gegen die Königsfamilie entschieden hat. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.“

<p>Julia, 32, Dornbirn: „Ich denke, es ist ein großer Schritt von Meghan und Harry. Jedem steht es zu, selber über sein eigenes Leben entscheiden. Aus meiner Sicht sind die beiden der Öffentlichkeit nichts schuldig. “</p>

Julia, 32, Dornbirn: „Ich denke, es ist ein großer Schritt von Meghan und Harry. Jedem steht es zu, selber über sein eigenes Leben entscheiden. Aus meiner Sicht sind die beiden der Öffentlichkeit nichts schuldig. “