Lustenauer „Müll-Haus“ wird geräumt

Vor dem Haus stehen einige abgemeldete Autos. Foto: VOL.AT/Madlener

Vor dem Haus stehen einige abgemeldete Autos. Foto: VOL.AT/Madlener

In die Reichsstraße der Gemeinde soll schon bald endlich wieder Ruhe einkehren: Bürgermeister Kurt Fischer hat die Räumung eines berüchtigten Hauses veranlasst.

Die Lustenauer Reichsstraße sticht zwar mit mehreren offenbar verlassenen Häusern hervor – eines davon sorgte jedoch für besonders viel Ärger: Das zugemüllte Haus war Anlass vieler Anwohner, sich bei der Gemeinde zu beschweren. Die Rede ist von Diebstählen durch die Bewohner im nahegelegenen Supermarkt, von lauter Musik weit über die Nachtruhe hinaus und von gleich einer Vielzahl an abgemeldeten Autos im heruntergekommenen Garten des Hauses. Das sind aber nur einige Punkte, wegen denen sich die Bürger der Gemeinde an den Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer gewandt haben. Der hat nun Taten folgen lassen: Wie er gegenüber VOL.AT bestätigte, hat er die Räumung des berüchtigten Hauses veranlasst. Da das Verfahren aktuell noch laufe, könne er zwar keine Einzelheiten nennen. Doch bis kommende Woche solle das Haus nach den Worten Fischers geräumt sein – und in die Reichsstraße wieder Ruhe einkehren.

<p class="caption">Müll und Haushaltsgeräte im Garten: Auch der Rest des Hauses macht keinen guten Eindruck.</p>

Müll und Haushaltsgeräte im Garten: Auch der Rest des Hauses macht keinen guten Eindruck.

Wann & Wo | template