Unfreiwillige Spur: Einbrecher lässt sein Notizbuch zurück

Einem Einbrecher in den USA ist seine Ordnungsliebe zum Verhängnis geworden: Bei einem Einbruch Ende Jänner hinterließ er wohl ungewollt sein Notizbuch. Die Beamten fanden darin mehrere Adressen, darunter jene eines einige Kilometer entfernten Hauses, in das am selben Tag eingebrochen worden war, wie die Zeitung „The Tennessean“ berichtete. Ermittler kamen dem Verdächtigen auf die Schliche – zum Teil durch Notizen, die dessen Tochter samt ihrer Adresse ins Büchlein gekritzelt hatte. Foto: APA