Großdemo gegen Rechtsextremismus

Tausende gingen auf die Straße.  Foto: Reuters

Tausende gingen auf die Straße.  Foto: Reuters

Nach dem Anschlag von Hanau haben gestern mehrere tausend Menschen in der deutschen Stadt gegen Rechtsextremismus demonstriert.

Bei der Kundgebung am Freiheitsplatz in der Hanauer Innenstadt sprachen auch Angehörige der Opfer. An einem der beiden Tatorte am Heumarkt legten zudem Vertreter der Kurdischen Gemeinde Deutschland Kränze nieder. Die Organisatoren des Bündnisses „Solidarität statt Spaltung“ sprachen von rund 6000 Teilnehmern. Grünen-Chef Robert Habeck sprach sich zudem für eine Beobachtung der rechtspopulistischen AfD durch den Verfassungsschutz aus. „Diese Partei schürt Rassismus und leistet Rechtsextremismus Vorschub“, so der Grünen-Vorsitzende.

Wann & Wo | template