Mautbefreiung: Beschwerde bei VfGH

Lustenau. Einem Bericht des ORF Vorarlberg zufolge, hat eine Mautbefürworterin aus Lustenau beim Verfassungsgerichtshof in Wien Beschwerde gegen die Mautbefreiung eingereicht. Die Frau handelte stellvertretend für die betroffenen Gemeinden Hohenems, Lustenaus sowie das schweizerische Diepoldsau, heißt es in dem Bericht weiter. Wie der Anwalt der Lustenauerin mitteilt, soll spätestens im Sommer eine Entscheidung gefallen sein. Sollte sich der VfGH tatsächlich mit der Beschwerde auseinandersetzen, wäre es durchaus möglich, dass die Mautbefreiung, die seit 15. Dezember vergangenen Jahres zwischen Hörbranz und Hohenems gilt, rückgängig gemacht werde.

Wann & Wo | template