Von Rittern und Rächern

„Robin Hood“ Markus Wallner ohne „Little John“, dafür mit Landesrat Christian Gantner.

„Robin Hood“ Markus Wallner ohne „Little John“, dafür mit Landesrat Christian Gantner.

W&W kommentiert die Kostüme der Ländle-Politiker – natürlich mit Augenzwinkern.

Mit der (Faschings-)Mode ist es ja so eine Sache: Sie lernt aus der Vergangenheit, entwickelt sich weiter und hat im besten Fall auch noch eine praktische Funktion. Ein gutes Beispiel dafür ist das Kostüm von Landwirtschaftslandesrat Christian Gantner beim gestrigen Fasching im Landhaus. Nachdem sein Ländle-Kalbsbratwurstkostüm im vergangenen Jahr – sagen wir mal vorsichtig – nicht ganz so gut angekommen ist, ging er heuer als Ritter. Ein kluger Schachzug, so hat man Schild und Schwert gegen jedwede Anfeindungen gleich dabei. Umweltlandesrat Johannes Rauch bewies mit seinem Flash-Kostüm ebenfalls Köpfchen: So ein blitzschneller und energiegeladener Superheld ist schließlich eine grandiose Lösung in Sachen nachhaltiger Stromgewinnung. Gänzlich überzeugt von Autarkie (besonders, wenn es um Steinbrüche oder Kies geht) zeigte sich auch Wirtschaftslandesrat Marco Tittler und forderte im Bauarbeiter-Dress auf einem Schild: „Selbstversorger statt Steine-Ausbeuter“. „So ein Kindergarten“, dachte sich wohl Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink und brachte mit ihrer Verkleidung gleich eine übergroße 2 mit – denn so eine Ziffernnote würde sich bestimmt auch noch in eben jenem gut machen. Den edelsten Auftritt aber legte Landeshauptmann Markus Wallner hin. Als Robin Hood gab er den Rächer der Enterbten. Für die Vorarlberger Testamentsaffäre war er damit zwar zu spät dran. Aber immerhin kann er sich mit Pfeil und Bogen ja ein Mittagessen erlegen. Und ist nicht auf die Ländle-Kalbsbratwurst angewiesen.

<p class="caption">Barbara Schöbi-Finks Kostüm ist immerhin rechnerisch eine solide Leistung.</p>

Barbara Schöbi-Finks Kostüm ist immerhin rechnerisch eine solide Leistung.

<p class="caption">Wenn man nicht alles selber macht: Marco Tittler packt notfalls selbst an.  Fotos: Sams</p>

Wenn man nicht alles selber macht: Marco Tittler packt notfalls selbst an.  Fotos: Sams

Wann & Wo | template