Aus Protest: Komiker heißt nun Hugo Boss

London/Metzingen. Ein britischer Komiker hat sich aus Protest gegen den aus seiner Sicht aggressiven Markenrechtsschutz der gleichnamigen deutschen Modefirma in Hugo Boss umbenannt. Der bisher als Joe Lycett bekannte Comedian postete ein Dokument auf seinem Twitter-Account, das die offizielle Namensänderung bestätigen soll. Er wolle damit gegen das Vorgehen von Hugo Boss gegen eine kleine Brauerei namens Boss Brewing in Wales protestieren, die von dem Modehersteller gezwungen wurde, mehrere Getränke umzubenennen. Der Brauerei seien dadurch Anwaltskosten in Höhe von umgerechnet rund 11.500 Euro entstanden. Hugo Boss nahm die Aktion mit Humor. „Wir begrüßen Joe Lycett als Mitglied der Hugo-Boss-Familie“, hieß es in einer Mitteilung.

Wann & Wo | template