Chaos durch Corona

Die Verbreitung des Coronavirus erfordert besondere Schutzmaßnahmen. 

Die Verbreitung des Coronavirus erfordert besondere Schutzmaßnahmen. 

Die neuartige Lungenkrankheit Covid-19 raubt der Welt weiterhin den Atem. Die jüngsten Entwicklungen im Überblick.

Corona greift weiter um sich: Der Kurznachrichtendienst Twitter hat gestern seine Mitarbeiter weltweit aufgerufen, aufgrund der Virus-Gefahr von zuhause zu arbeiten. In Vietnam herrscht indes Zweifel an der Austragung des ersten Formel 1-Grand Prix. Zudem alarmiert die rasante Ausbreitung des Virus die Notenbanken. Auch die Aktienmärkte reagierten auf die Situation, legten aber nach Einbrüchen wieder leicht zu.

AT: Über 20 Infektionen

Bis Redaktionsschluss gab es gestern in Österreich 21 bestätigte Infektionen. Am Flughafen Wien wurden wieder Fiebertests durchgeführt. Weltweit gab es bis gestern über 90.000 bestätigte Fälle und über 3100 Todesfälle. Mehr zum Thema auf den Seiten 4 und 7.

Wann & Wo | template