Schweiz: 800 Kilo K.O.-Tropfen gesichert

Aarau. In der Zollstelle Aarau ist eine Sendung mit 800 Kilogramm K.O.-Tropfen sichergestellt worden. Die Gamma-Butyrolacton (GBL) genannte Flüssigkeit kam von den Niederlanden und war für einen Abnehmer im Fürstentum Liechtenstein bestimmt. Das beschlagnahmte GBL wurde laut Informationen der Eidgenössischen Zollverwaltung von gestern zwecks weiterer Abklärungen an die Landespolizei Liechtenstein übergeben. Diese ermittelt in der Sache weiter. GBL ist ein Lösungsmittel und ist vom Betäubungsmittelgesetz ausgenommen, sofern es industriell eingesetzt wird. Daneben dient es als Vorläuferstoff für die Freizeitdroge Gamma-HydroxydButtersäure (GHB) und kann als K.O.-Tropfen missbräuchlich verwendet werden. Da bei dieser Sendung begründete Zweifel an einer industriellen Verwendung bestanden, wurde die Flüssigkeit sichergestellt.

Wann & Wo | template