Tunnelsperre wegen Fahrzeugdefekt

Arlberg. Am Freitagabend gegen 19.30 Uhr fuhr ein 66-jähriger Mann mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der S16 durch den Arlbergtunnel in Richtung Bregenz. Der Auflieger war mit Stahlplatten beladen. Vermutlich aufgrund eines Defekts an der Bremsanlage blockierten auf Höhe der Tunnelnische 16 die Räder und das Sattelkraftfahrzeug kam dadurch zum Stehen. Die Stahlplatten verrutschten dabei auf der Ladefläche und beschädigten den Sattelauflieger und die Rückwand des Zugfahrzeuges. Eine Weiterfahrt war nicht mehr möglich, sodass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Der Arlbergtunnel war deshalb bis ca. 23.30 Uhr zeitweise gesperrt und nur mit Behinderungen befahrbar.

Wann & Wo | template