Österreich-Urlaub: Skandinavier krank

Ischgl gilt als „Corona-Hotspot“. Foto: APA

Ischgl gilt als „Corona-Hotspot“. Foto: APA

Wien/Stockholm/Oslo. Viele Skandinavier dürften sich beim Skiurlaub in Österreich mit dem Coronavirus angesteckt haben, ein guter Teil wohl in der Bar „Kitzloch“ in Ischgl. Für Dänemark und Norwegen ist Österreich Haupt-Quell-Land, zusammen mit Schweden gibt es über 1000 solcher Fälle. Tirol wies Kritik an späten Maßnahmen zurück: Man habe sofort nach Vorliegen gesicherter Daten reagiert. Was Ischgl betrifft, wurde am 8. März bekannt, dass der Test eines Barkeepers im „Kitzloch“ – ein 36-jähriger Deutscher mit norwegischem Namen – positiv ausfiel. Die Gesundheitsbehörden hätten umgehend Erhebungen über seine Kontaktpersonen aufgenommen. Sofort, nachdem man feststellte, dass Besucher der Bar Symptome zeigten, sei das Lokal geschlossen worden.

Wann & Wo | template