Weiterer Todesfallin Südtirol

Bozen. In Südtirol gibt es ein viertes Coronavirus-Todesopfer. Eine über 90-Jährige mit schweren Vorerkrankungen ist in der Nacht auf gestern in Meran verstorben, teilte der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit. Bis zum späten Freitagabend wurden zudem bei 41 Personen eine Infektion auf Covid-19, also ein positives Testergebnis, festgestellt. Damit stieg die Gesamtzahl der in Südtirol positiv Getesteten auf 166. Intensivmedizinisch betreut werden laut Sanitätsbetrieb zehn Infizierte.

In den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes waren bisher 74 Personen mit bestätigter Infektion aufgenommen, davon 13 in Gossensaß. Bei insgesamt 22 Patienten steht das Testergebnis noch aus. 15 wurden negativ getestet.

Wann & Wo | template