Knapp 20 neue Corona-Fälle innerhalb weniger Stunden

Gestern Nachmittag wurden 234 Corona-Fälle im Ländle gezählt. Nur wenige Stunden zuvor waren es noch 215. Österreichweit verdoppeln sich die Fallzahlen langsamer.

Bis gestern Mittag haben sich 234 Menschen in Vorarlberg mit dem Corona-Virus infiziert. Diese Zahlen gab gestern das Gesundheitsministerium bekannt. Noch am Morgen hatte die Zahl der Infizierten im Ländle bei 215 gelegen. Innerhalb nur weniger Stunden kamen also 19 Neu-Infektionen hinzu. Die Zahl der offiziell bestätigten Corona-Virus-Infektionen in Österreich ist bis gestern (Stand 8 Uhr) auf 2664 geklettert. Das sind um 461 mehr als Freitag früh, was eine Steigerung von 21 Prozent innerhalb von 24 Stunden bedeutet.

Tirol weiterhin
im Brennpunkt

Die meisten Covid-19-Fälle gibt es weiterhin in Tirol mit 568, gefolgt von Oberösterreich mit 507, berichtete das Gesundheitsministerium auf seiner Website. Die Verdoppelung der Fallzahlen, die auch als Maßstab für die Ausbreitung gilt, ist aktuell nicht mehr alle zwei bis zweieinhalb, sondern alle vier bis sechs Tage zu beobachten.

234 Corona-Fälle gab es gestern, 14 Uhr, im Land. 1442 Verdachtsfälle sind laut Land aufgetreten. 236 waren bis Redaktionsschluss in Abklärung. 1 Person befindet sich in stationärer Behandlung.