Kurzarbeit: Eine Milliarde

Gernot Blümel

Gernot Blümel

Rahmen wird aufgestockt, Bankkredite zur Vorfinanzierung.

Der staatliche Finanzierungs-rahmen für die Kurzarbeit wird aufgestockt – von 400 Mio. auf eine Mrd. Euro. Das hat Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) gestern angekündigt. Für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter wegen der Corona-Krise in Kurzarbeit schicken müssen, soll es zudem Überbrückungskredite geben. Damit soll gesichert werden, dass auch finanzschwache Firmen die Löhne vorfinanzieren können. Wie Robert Zadrazil von der Bundessparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer bei einer Pressekonferenz mit Blümel sagte, haben alle Banken zugesagt, entsprechende Über-brückungskredite an Unternehmen zu vergeben. Die Tilgung soll dann aus der vom AMS bezahlten Kurzarbeitsentschädigung erfolgen. Gratis sind diese Kredite aber nicht: Sie orientieren sich laut Zadrazil an den üblichen Konditionen für Betriebsmittel­kredite.

Kritische Phase

„Damit soll sichergestellt werden, dass für Unternehmen die kritische Phase bis Ende März und der damit verbundene Liquiditätsbedarf überbrückt werden kann“, betonte Zadrazil. Diese Garantien sollen künftig auch rückwirkend anerkannt werden.

Wann & Wo | template