ÖBB-Haltestelle in Altach im Zeitplan

Trotz Covid-19-Beschränkungen kommen die Arbeiten gut voran. Foto: ÖBB/Lumetzberger

Trotz Covid-19-Beschränkungen kommen die Arbeiten gut voran. Foto: ÖBB/Lumetzberger

Altach. Die derzeit weltweit durch die Ausbreitung von Covid-19 vorherrschende Situation stellt auch die ÖBB-Infrastruktur AG vor große Herausforderungen. Die Bundesbahnen teilen jedoch mit, dass in Österreich nun wieder alle Baustellen der ÖBB-Infrastruktur AG am Laufen sind. So etwa auch in Altach: Im Frühjahr haben die ÖBB mit den umfangreichen Baumaßnahmen zur Modernisierung und barrierefreien Ausgestaltung der Haltestelle begonnen. Für die KundInnen werden neue Liftanlagen, neue Bike+Ride-Anlagen und eine neue Personenunterführung errichtet. Zudem werden die Vorplätze der Haltestelle erneuert. Als vorgezogene Maßnahme wurden bereits die Bahnsteige auf 220 m verlängert und bieten bereits seit dem letzten Jahr ausreichend Platz für die Züge des Nah- und Fernverkehrs. Die Fertigstellung ist für Ende 2021 vorgesehen. Einer der verlässlichen Auftragnehmer der ÖBB bei der Modernisierung der Haltestelle Altach ist die Firma i+R Bau GmbH mit Sitz in Lauterach.

Artikel 31 von 74