Unbürokratische Hilfe für die Kultur

Andrea Mayer tritt heute die Nachfolge von Ulrike Lunacek an – im Kulturbereich steht sie vor einem Scherbenhaufen. Foto: APA

Andrea Mayer tritt heute die Nachfolge von Ulrike Lunacek an – im Kulturbereich steht sie vor einem Scherbenhaufen. Foto: APA

Kultur-Staatssekretärin Andrea Mayer wird heute angelobt und verspricht schnelle Unterstützung für die Branche.

„Wir haben mit Andrea Mayer einen echten Profi gefunden“, zeigte sich Kulturminister Werner Kogler (Grüne) gestern bei der offiziellen Vorstellung der designierten Kunst- und Kulturstaatssekretärin überzeugt. Mayer soll bereits heute als Nachfolgerin der vergangenen Freitag zurückgetretenen Ulrike Lunacek angelobt werden. „Mein Credo ist: Kunst und Kultur stellen einen unfassbaren Reichtum dar“, umriss Mayer ihren Zugang: „Diesen Reichtum gilt es zu schützen, dafür zu lobbyieren und ihn staatlich zu finanzieren.“ Als erste Maßnahme gelte es deshalb, den Freischaffenden Künstlern unter die Arme zu greifen – mit Auftrittsmöglichkeiten und finanzieller Unterstützung. „Wir werden Maßnahmen ergreifen, die rasch funktionieren, die unbürokratisch funktionieren.“