15-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke

Der Bursche stürzte über dieses Brückengeländer auf die Autobahn. Foto: Russmedia

Der Bursche stürzte über dieses Brückengeländer auf die Autobahn. Foto: Russmedia

Lauterach: Glück im Unglück – Junge bleibt schwer verletzt auf A14 liegen, wird aber nicht überrollt und von einem Lkw-Fahrer bemerkt.

In der Nacht auf gestern gegen 2.19 Uhr stürzte ein 15-jähriger Bursche in Lauterach, Höhe Autobahnkilometer 9,95, aus bislang nicht geklärter Ursache von der Autobahnüberführung Herrengutgasse auf die A14. Der Jugendliche blieb auf der dritten Fahrspur in Fahrtrichtung Deutschland schwer verletzt liegen. Ein 47-jähriger Lkw-Lenker bemerkte den auf der Fahrbahn liegenden 15-Jährigen und verständigte die Einsatzkräfte. Der Grund für den Sturz ist noch Gegenstand der Ermittlungen, welche von der API-Dornbirn gemeinsam mit dem LKA durchgeführt werden. Anzeichen für Fremdverschulden konnten keine festgestellt werden. Der 15-Jährige, welcher glücklicherweise nicht von einem Fahrzeug überrollt worden ist, wurde mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Zeugenaufruf

Die Autobahnpolizei Dornbirn er­­­sucht mögliche Zeugen sich zu melden. Dabei ist insbesondere wichtig zu wissen, ob der Jugendliche bereits im Vorfeld auf der Brücke oder auf dem Weg zur Brücke aufgefallen ist. Autobahnpolizei­inspektion Dornbirn, Tel. +43 (0) 59 133 8141

Wann & Wo | template