Pfingsten: Erfreuliche Verkehrsstatistik

Bregenz. Am vergangenen Pfingstwochenende (Freitag bis einschließlich Pfingstmontag) ereigneten sich in Vorarlberg 16 Verkehrsunfälle, bei denen 16 Personen verletzt wurden. 2019 wurden bei 27 Verkehrsunfällen 38 Menschen verletzt. Todesopfer waren wie im Vorjahr auch heuer nicht zu beklagen. Im Zuge der Verkehrsüberwachung wurden 1966 Kraftfahrzeuglenker wegen Überschreitung der höchstzulässigen Geschwindigkeit beanstandet (2019: 2882). 14 Fahrzeuglenker wurden wegen Trunkenheit am Steuer angezeigt (2019: 34). Fünf Lenkern wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen (2019: 17). Auf Grund der noch geschlossenen Grenzen und des fehlenden ausl. Ausflugs- und Transitverkehres war das Verkehrsaufkommen auf Vorarlbergs-Straßen, trotz schönem Wetter, deutlich geringer als in den vergangenen Jahren. Dementsprechend ist auch die Pfingstverkehrsstatistik – aus Sicht der Verkehrspolizei – deutlich erfreulicher ausgefallen.

Wann & Wo | template