330 Tonnen Diesel nach Leck beseitigt

21.000 Tonnen Diesel traten kürzlich am Nordpolarmeer aus.  Foto: AFP

21.000 Tonnen Diesel traten kürzlich am Nordpolarmeer aus.  Foto: AFP

Moskau. Russische Spezialisten haben nach dem Austreten riesiger Mengen Brennstoff bereits knapp 330 Tonnen Diesel aus den Naturgebieten am Nordpolarmeer beseitigt. 14.000 Quadratmeter des verunreinigten Bodens seien schon bearbeitet worden, hieß es gestern. Vor wenigen Tagen waren durch ein Leck in einem Tank in einem Kraftwerk nahe der Industriestadt Norilsk rund 21.000 Tonnen Diesel ausgetreten.

Wann & Wo | template