Bregenz: Schlussstrich für die Show Factory

Zukünftig wird es nur noch den Standort in Wien geben – zwölf Mitarbeiter verlieren ihre Jobs.

Geschäftsführer und Gründer Walter Egle begründet den Schritt mit dem gegenwärtigen „Desaster“ für die Veranstaltungsbranche – er bestätigt Gespräche über einen möglichen Verkauf seiner Firmenanteile, wobei hier noch nichts fix sei, berichtet die Wirtschaftspresseagentur gestern. Die Veranstaltungs- und Showbranche gehört zu den von den Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 am stärksten getroffenen Wirtschaftszweigen. Den gravierenden Auswirkungen dieser Maßnahmen können sich hier nicht einmal seit Jahrzehnten tätige große Branchenvertreter entziehen. So auch nicht die vor mehr als 20 Jahren gegründete Show Factory Entertainment GmbH mit Hauptsitz in Bregenz und einem Standort in Wien. Das Unternehmen zählt mittlerweile zu den führenden Veranstaltungsunternehmen (Konzerte etc.) im deutschsprachigen Raum.

„Es tut mir sehr leid“

Der Gründer und geschäftsführende Gesellschafter (49 Prozent) Walter Egle bestätigte gestern auf wpa-Anfrage die sich verdichtenden Branchengerüchte, wonach sich die Show Factory personell verkleinern und den Standort Bregenz schließen werde. „Ja, das ist korrekt. Wir werden den Standort Bregenz mit Ende September 2020 auflassen. Die zwölf Mitarbeiter verlieren leider ihre Jobs. Das tut mir sehr leid, aber angesichts der Umstände haben wir keine andere Wahl“, so Egle.

Wann & Wo | template