Kurz: Corona-Impfstoff ab 2021

Im ersten Halbjahr 2021 sollen Corona-Impfungen zur Anwendung kommen. Symbolfoto: dpa

Im ersten Halbjahr 2021 sollen Corona-Impfungen zur Anwendung kommen. Symbolfoto: dpa

Der Bundeskanzler rechnet damit, „dass im ersten Halbjahr 2021 nicht nur ein Impfstoff erforscht, sondern auch zugelassen ist und in Europa zur Anwendung kommt.“

Diese Prognose bezüglich des weiteren Kampfs gegen die Corona-Pandemie äußerste Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gestern zum Abschluss seines Schweiz-Besuchs nach einem Treffen mit CEOs führender Pharmakonzerne in Basel.

Aufatmen im Sommer 2021

„Ein Aufatmen und realistische Veränderungen“ halte er im Sommer 2021 für „realistisch“, bekräftigte Kurz frühere Aussagen. „Selbst wenn ich weiß, dass es auch schon optimistischere Aussagen gegeben hat“, sagte er in offensichtlicher Anspielung an Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne), der einen Impfstoff bereits für den Beginn des kommenden Jahres in Aussicht gestellt hatte. Schließlich, so Kurz im Gespräch mit der APA, gehe es ja nicht nur darum, „wann der Erste geimpft ist, sondern wann es entsprechende Kapazitäten gibt, um eine größere Anzahl von Menschen impfen zu können.“

Wann & Wo | template