„Ozapft“ wird trotzdem – friedlicher Start der Nicht-Wiesn

Das Oktoberfest fällt aus – gefeiert wurde gestern in München trotzdem. Anstatt dem traditionellen Fass-ansitchs des Oberbürgermeisters auf der Theresienwiese, wurde in zahlreichen Gaststätten gefeiert. Unter anderem stach der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD), seinerzeit Anzapfkönig, im Schillerbräu im Bahnhofsviertel an. Bei der sogenannten „WirtshausWiesn“ wollen die Wirte ein Stück Wiesnstimmung schaffen. Es gibt Wiesnbier, Hendl, Haxn, Brezn und teils auch Blasmusik live. Symbolfoto: dpa

Wann & Wo | template