Über 100 Wale nach Massenstrandung in Australien gerettet

Nach dem Stranden von fast 500 Grindwalen an der australischen Insel Tasmanien haben Retter bis gestern weitere Tiere befreien können. Damit seien 108 der insgesamt etwa 470 Meeressäuger gerettet und in tiefere Gewässer gebracht worden, teilte die zuständige Behörde mit. Nach Meinung der Helfer seien in der Bucht keine weiteren lebenden Wale mehr gesehen worden. 350 Grindwale sind bei dem Vorfall verendet. Foto: AFP

Wann & Wo | template