„Werden nicht verlieren“

US-Präsident Donald Trump ist sich seiner Wiederwahl bereits sicher. Foto: APA

US-Präsident Donald Trump ist sich seiner Wiederwahl bereits sicher. Foto: APA

US-Präsident Donald Trump hat seine Anhänger auf ein langes Ringen um den Sieg bei der Präsidentenwahl am 3. November eingestellt.

US-Präsident Donald Trump hat bekräftigt, dass er vorab keine Machtübergabe im Fall einer Wahlniederlage garantieren wolle. Zugleich betonte er erneut seine Überzeugung, dass er die Präsidentenwahl am 3. November nur durch Betrug verlieren könne. „Wir wollen eine sehr freundliche Übergabe, aber wir wollen nicht betrogen werden und dumm sein und sagen, lasst uns eine Übergabe machen – während wir wissen, dass es tausende und tausende Stimmzettel gab, die durch Schummeln den Unterschied ausgemacht haben“, sagte Trump bei einem Wahlkampfauftritt in Newport News im Bundesstaat Virginia am Freitagabend. Er behauptet seit langem ohne Beleg, dass die Abstimmung in großem Stil manipuliert durch Briefwahl werden könne. „Wir werden nicht verlieren, außer wenn sie betrügen. So sehe ich das“, so der amtierende Präsident.

Wann & Wo | template