Schwerpunktkontrolle: Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

Den Beamten gingen am Wochenende viele Verkehrssünder ins Netz. Symbolfoto: Rauch

Den Beamten gingen am Wochenende viele Verkehrssünder ins Netz. Symbolfoto: Rauch

Sieben Führerscheine wurden in den Bezirken Bludenz und Feldkirch vergangenen Samstag direkt abgenommen.

Vergangenen Samstag führten insgesamt 17 Beamte der Polizeiinspektionen Feldkirch und Bludenz gemeinsam mit zwei Beamten der Landesverkehrsabteilung sowie zwei Polizeiärzten unter Einhaltung der Covid-19-Maßnahmen an verschiedenen Kontrollorten in beiden Bezirken Alkohol- und Suchtmittelkontrollen durch. Insgesamt wurden 230 Alkovortests, acht Alkomatuntersuchungen und sieben klinische Untersuchungen durchgeführt. Die Kontrollen brachten im Detail folgendes Ergebnis: – acht Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaften wegen Übertretungen nach dem FSG und der StVO (Alkohol) – ebenso acht Anzeigen wegen Übertretungen nach dem Suchtmittelgesetz – sieben Fahrzeuglenkern wurde der Führerschein an Ort und Stelle sofort abgenommen – 26 Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaften wegen verschiedener Delikte nach dem KFG und der StVO – 35 Organmandate wegen diverser Übertretungen nach dem KFG und der StVO wurden an Ort und Stelle ausgestellt.