Autolenker ohne Führerschein raste in Wien auf Polizistin zu

Die Beamtin wollte das Auto bei einer Schwerpunktkontrolle am Freitagabend in Wien-Meidling durch Handzeichen anhalten. Der 27-jährige Fahrer bremste kurz ab, gab jedoch dann wieder Gas. Einen Zusammenstoß konnte die Beamtin nur durch einen großen Sprung zur Seite verhindern, wie die Polizei gestern berichtete. Nach der vorläufigen Festnahme folgten Anzeigen wegen versuchter schwerer Körperverletzung, Widerstands gegen die Staatsgewalt und mehrerer
Verwaltungsübertretungen, wie wegen des Fahrens ohne Lenkberechtigung und Missachtung eines Rotlichts. Symbolfoto: Russmedia