Corona-Infektion war beängstigend


              Kim Kardashian
            Das Model ist mit ihren ­Schwestern großflächig in der „Beauty-Szene“ vertreten. Ihre persönlichen Make-up-­Produkte verkauft die ­Influencerin unter der Marke „KKW – Kim ­Kardashian West“, die sich ­großer Beliebtheit erfreut.

Kim Kardashian

Das Model ist mit ihren ­Schwestern großflächig in der „Beauty-Szene“ vertreten. Ihre persönlichen Make-up-­Produkte verkauft die ­Influencerin unter der Marke „KKW – Kim ­Kardashian West“, die sich ­großer Beliebtheit erfreut.

Reality-Star Kim Kardashian (39) spricht über die Corona-Infektion ihres Ehemanns Kanye West (43) im Frühjahr. Sie habe seine Bettwäsche mit Handschuhen und Gesichtsschutz gewechselt. „Kanye hatte es ganz am Anfang, als niemand richtig wusste was los war“, sagte Kardashian der Zeitschrift „Grazia“. „Es war so beängstigend und unbekannt.“ Foto: APA