Schwerer Unfall auf Rheintalautobahn

Der 54-jährige Pkw-Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt.  Foto: Dietmar Mathis

Der 54-jährige Pkw-Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt.  Foto: Dietmar Mathis

Eine verletzte Person forderte ein Auffahrunfall auf der A14 in der Nacht auf gestern: Ersten Erkenntnissen zufolge übersah ein Pkw-Lenker einen aus einem Baustellenbereich ausfahrenden Lkw und krachte mit seinem Fahrzeug dagegen.

Am späten Montagabend gegen 22.40 Uhr ereignete sich auf der A14 ein Auffahrunfall im Baustellenbereich Röthis in Fahrtrichtung Tirol. Aufgrund von Asphaltierungsarbeiten war die rechte Fahrspur des Autobahnabschnittes gesperrt. Ein Lkw fuhr aus dem Baustellenbereich und beschleunigte auf der linken Fahrspur. Der nachfolgende Pkw-Lenker dürfte das Baustellenfahrzeug zu spät bemerkt haben und fuhr auf dieses auf. Dabei zog sich der 54-jährige Pkw-Lenker Verletzungen unbestimmten Grades zu. Nach der Erstversorgung wurde der Mann in das LKH Feldkirch eingeliefert.

Autobahnsperre

Die A14 war für kurze Zeit ge­­­sperrt. Vor Ort waren die Feuerwehr Götzis mit 50 Mann und 4 Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz und eine Polizeistreife im Einsatz.