9,1 Prozent weniger beginnen eine Lehre

Wien. Es gibt heuer deutlich weniger Jugendliche, die eine Lehre neu anfangen. Ende September waren um 9,1 Prozent weniger Lehrlinge im ersten Lehrjahr als im Vorjahr, teilte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) mit. Allerdings hätten Wirtschaftsforscher einen Rückgang um 20 bis 30 Prozent vorhergesagt, das sei abgewendet worden. Rund die Hälfte aller Lehrlinge war in den letzten Monaten einmal in Kurzarbeit. Den Lehrlingsbonus für die Neueinstellung von Lehrlingen hätten Betriebe stark genutzt, so Schramböck. Bisher wurden aus dem Titel bereits 4,9 Mio. Euro ausbezahlt.