Covid-19 im Landtag: Auer und Kerbleder positiv getestet

Positiv getestet: Andrea Kerbleder. Fotos: Lerch

Positiv getestet: Andrea Kerbleder. Fotos: Lerch

Nach Michael Ritsch und Elke Zimmermann wurde das Virus gestern auch bei Manuela Auer (SPÖ) und Andrea Kerbleder (FPÖ) nachgewiesen – Wallner negativ.

Von den vier Vorarlberger Landtagsabgeordneten der SPÖ ist gestern eine dritte Person positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nachdem am Montag bereits die Infektion des künftigen Bregenzer Bürgermeisters Michael Ritsch und der Abgeordneten Elke Zimmermann bekannt geworden ist, bestätigte der Landtagsklub auch einen positiven Test der Mandatarin Manuela Auer. Sie befindet sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne. Ritsch war in der Landtagssitzung am 7. Oktober wegen seinem Wechsel nach Bregenz vom Landtag verabschiedet worden. Nach Bekanntwerden seiner Infektion wurden am Montag alle Sitzungsteilnehmer – die Mitglieder der Landesregierung und die Landtagsabgeordneten sowie die Mitarbeiter – getestet. Wie die APA aus dem Landhaus erfuhr, sind neben Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) auch alle anderen getesteten Mitglieder der Landesregierung negativ. Wie der ORF gestern berichtete, gibt es auch bei der FPÖ einen positiven Fall. Landtagsabgeordnete Andrea Kerbleder hat gestern ein positives Test-Ergebnis erhalten. Sie befindet sich ebenfalls in Heimquarantäne.

<p class="caption">Leichte Symptome bei Manuela Auer. </p>

Leichte Symptome bei Manuela Auer.