„Kein Lauschangriff im Gerichtssaal“: Am 166. Verhandlungstag im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Walter Maischberger hat gestern Richterin Marion Hohenecker zahlreiche Anträge der Verteidiger abgewiesen. Zudem hielt sie fest, dass es im Großen Schwurgerichtssaal keine Überwachung der Telekommunikation gegeben habe. Foto: APA