Facebook: Kampf den Holocaust-Leugnern

Wien. Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) hat gestern die Entscheidung von Facebook begrüßt, künftig Holocaust-verleugnende Postings zu löschen. „Social-Media Plattformen haben eine besondere gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, wenn es um die Verbreitung von Hass-Postings und antisemitischen Inhalten geht“ so Edtstadler in einer Aussendung. Dies könne jedoch „nur ein erster Schritt im Kampf gegen Hass im Netz sein“. Laut Edtstadler dürfe es nicht allein im Ermessen der Internet-Plattformen liegen, welche Inhalte gelöscht werden – hier sei der Gesetzgeber am Zug. Mehr dazu auf Seite 34.