Schwerpunktkontrolle in Bregenz und Dornbirn

Sieben Lenkern wurde der Führerschein abgenommen. Symbolfoto: Polizei

Sieben Lenkern wurde der Führerschein abgenommen. Symbolfoto: Polizei

Bregenz/Dornbirn. In der Nacht von Freitag auf gestern führten zwölf Polizeibeamte der Landespolizeidirektion Vorarlberg aus den Bezirken Bregenz und Dornbirn sowie der Landesverkehrsabteilung Kontrollen von durch Suchtmittel und Alkohol beeinträchtigte Lenker durch. Die Beamten wurden durch einen Polizeiarzt unterstützt, welcher die notwendigen klinischen Untersuchungen durchführte. Drei Lenker musste der Führerschein wegen Beeinträchtigung durch Suchtmitteln vorläufig abgenommen werden. Vier alkoholisierten Lenkern wurde die Weiterfahrt verweigert. Insgesamt wurden 175 Alkovortests, acht Alkomattests, vier klinische Untersuchungen und drei Blut­abnahmen durchgeführt.