Keine Übertretungen zum Lockdown-Start

Laut Landespolizei blieb in der ersten Lockdown-Nacht alles ruhig. Foto: VOL-Live

Laut Landespolizei blieb in der ersten Lockdown-Nacht alles ruhig. Foto: VOL-Live

Bregenz. In der ersten Nacht mit Corona-Ausgangsbeschränkungen ist es in Vorarlberg ruhig geblieben. Anzeigen wurden keine ausgesprochen, hieß es bei der Vorarlberger Landespolizei. Auch wenn in den nächsten Wochen ab 20 Uhr verstärkt Kontrollen erfolgen sollen, werde man doch mit Augenmaß vorgehen, wurde betont. Die Vorarlberger Polizei wird Personen, die in der Nacht unterwegs sind, ansprechen, informieren und aufklären. Bestraft werden soll, wer ohne triftigen Grund angetroffen wird und sich trotz entsprechender Aufforderung weigert, nach Hause zu gehen.

Artikel 21 von 53
Wann & Wo | template