Odyssee eines Spenderherzens

Los Angeles. Ein Helikopter verlor am Freitag beim Anflug auf die Uniklinik Keck die Kontrolle und schlug auf dem Hubschrauberlandeplatz auf. Feuerwehrleute bargen das pochende Herz aus dem Hubschrauber-Wrack und übergaben es einem Klinik-Mitarbeiter in voller Schutzmontur. Kurz darauf kam es erneut zu einer brenzligen Situation: Auf dem Weg zum Operationssaal stolperte der Krankenhaus-Mitarbeiter über eine Metallplatte – das Spenderherz glitt ihm aus den Händen. Ein Kollege des Mannes sammelte das robuste Organ wieder ein. Inzwischen habe die Herztransplantation stattgefunden. Dem betroffenen Patienten gehe es gut.

Wann & Wo | template