Rankweil erinnert an die Opfer von Gewalt

Rankweil. Am Sonntag nach Allerheiligen trafen sich einige Mitglieder der Bürgermusik und der Ortsfeuerwehr in der Rankweiler Basilika, um Gewaltopfern zu gedenken. Aus aktuellem Anlass wurden auch die Opfer des Anschlags in Wien sowie deren Angehörige ins Gebet aufgenommen. Anschließend begaben sich Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall und Oberst Erwin Fitz, Vertreter des Österreichischen Schwarzen Kreuzes, zum Soldatenfriedhof, um einen Kranz niederzulegen. Aufgrund der Corona-Pandemie fand dieser Akt heuer unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Gedenkfeier – insbesondere in Zusammenhang mit den Weltkriegen – findet jährlich statt und dient der Anteilnahme für alle Menschen, die ein Opfer von physischer und psychischer Gewalt wurden.

Wann & Wo | template