Wie trifft Dich der Lockdown?

Vivienne, Bregenz: „Ich studiere Gesundheits- und Krankenpflege an der FH Dornbirn. Der Lockdown ist aufgrund des hohen Praxisbezugs, belastend. Tagsüber haben wir Online-Unterricht und abends versuche ich, in die Natur zu gehen und einmal abzuschalten.“

Vivienne, Bregenz: „Ich studiere Gesundheits- und Krankenpflege an der FH Dornbirn. Der Lockdown ist aufgrund des hohen Praxisbezugs, belastend. Tagsüber haben wir Online-Unterricht und abends versuche ich, in die Natur zu gehen und einmal abzuschalten.“

W&W hat sich umgehört, wie Vorarlberger mit den jüngsten Maßnahmen umgehen.

<p>Tatjana, Bregenz: „Ich bin in der Hausverwaltung tätig und arbeite ganz normal. Natürlich mit Maske und Abstand. Abends habe ich kein Problem damit, bei den momentanen Temperaturen zuhause zu bleiben.“</p>

Tatjana, Bregenz: „Ich bin in der Hausverwaltung tätig und arbeite ganz normal. Natürlich mit Maske und Abstand. Abends habe ich kein Problem damit, bei den momentanen Temperaturen zuhause zu bleiben.“

<p>Hale, Lauterach: „Ich merke den Lockdown nicht wirklich, da ich viel arbeite. Einkaufen kann man ja weiterhin. Ich bin gerne zuhause und klinge den Tag mit einem guten Buch oder Film aus.“</p><p />

Hale, Lauterach: „Ich merke den Lockdown nicht wirklich, da ich viel arbeite. Einkaufen kann man ja weiterhin. Ich bin gerne zuhause und klinge den Tag mit einem guten Buch oder Film aus.“

<p>Amando, Wolfurt: „Teilweise arbeite ich bei meiner Praktikumsstelle. Und sonst erledige ich die Aufgaben für meine schulische Ausbildung im Homeschooling.“</p>

Amando, Wolfurt: „Teilweise arbeite ich bei meiner Praktikumsstelle. Und sonst erledige ich die Aufgaben für meine schulische Ausbildung im Homeschooling.“

<p>Dieti, Alberschwende: „Da ich tagsüber auf der Baustelle arbeite, fühle ich mich durch den Lockdown nicht wirklich eingeschränkt. Den Abend genieße ich dann gemütlich auf der Couch und schaue Netflix.“</p>

Dieti, Alberschwende: „Da ich tagsüber auf der Baustelle arbeite, fühle ich mich durch den Lockdown nicht wirklich eingeschränkt. Den Abend genieße ich dann gemütlich auf der Couch und schaue Netflix.“