Tiktok trotz Frist-Ablauf in den USA noch weiter zugänglich

Wie es aus informierten Kreisen hieß, konnten sich die Unterhändler der US-Regierung und der Tiktok-Mutter Bytedance bis Freitag um Mitternacht nicht auf eine Veräußerung des US-Zweigs der beliebten App an ein US-Unternehmen einigen. Die Gespräche sollten demnach aber weitergehen. Die Regierung des scheidenden Präsidenten Donald Trump stuft Tiktok als „nationales Sicherheitsrisiko“ ein und will dem chinesischen Mutterkonzern die Kontrolle über den US-Zweig der App entziehen. Trump hatte mit dem Dekret vom August versucht, einen Verkauf des US-Zweigs von Tiktok zu erzwingen. Symbolfoto: AFP

Wann & Wo | template