Digitales Engagement wächst

Landeshauptmann Wallner. Foto: Serra

Landeshauptmann Wallner. Foto: Serra

Eine neue Publikation aus dem Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB) im Amt der Landesregierung präsentiert innovative Beispiele von digitalem Engagement.

Die erforderlichen Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie – Lockdown, Social Distancing, usw. – stellen auch für Vereine, Initiativen und alle Engagierten in Vorarlberg eine enorme Herausforderung dar. Um weiterhin aktiv zu sein, werden verstärkt digitale Möglichkeiten genutzt. Innovative Beispiele präsentiert das Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB) im Amt der Landesregierung in der neuen Publikation „Miteinander online engagiert. Inspirationshandbuch für digitales Engagement“. Landeshauptmann Markus Wallner ist erfreut: „Das starke freiwillige Engagement in Vorarlberg lässt sich von Corona nicht ausbremsen“. Die landesweit mehr als 4900 registrierten Vereine decken so gut wie alle wichtigen Lebensbereiche ab – vom Sozial- und Gesundheitswesen, Aktivitäten im Bereich Nachbarschaftshilfe oder Unterstützungstätigkeiten im Alltag, Kulturinitiativen, über den Sport- und Freizeitbereich bis hin zum Natur- und Umweltschutz.

Schutzschirm

Wallner erinnert an den Schutzschirm, den Vorarlberg für seine Vereine und das Ehrenamt für eine optimale Unterstützung in der herausfordernden Situation gespannt hat: „Parallel zum NPO-Unterstützungsfonds der Bundesregierung konnten im Lande eine Reihe zusätzlicher Schritte gesetzt werden, damit Vereine und das Ehrenamt möglichst unbeschadet durch die Krise kommen.“ Daneben würden die Vereine und Initiativen, um aktiv zu bleiben, enorme Kreativität unter schwierigsten Voraussetzungen an den Tag legen, so Wallner: „Darin zeigt sich, wie tief verankert der gelebte Gemeinschaftssinn in Vorarlberg wirklich ist“. Der engagierten Bevölkerung dankt der Landeshauptmann und appelliert, weiter durchzuhalten: „Bitte bleiben Sie engagiert!“.

Beispiele

Zum „Experimentieren im digitalen Raum“ will das Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB) mit der neuen Publikation „Miteinander online engagiert. Inspirationshandbuch für digitales Engagement“ einladen. An konkreten Beispielen wird vorgezeigt, was online alles möglich ist: Jahreshauptversammlung, Trainingseinheiten, Stammtisch, Lernhilfe, Schnupperangebote, Tag der offenen Tür, Umfragen, Daheim-Stunde im „Cyber-Space“ uvm. Weiterführende Informationen sind im Internet unter www.vorarlberg.at/freiwillig abrufbar.

Wann & Wo | template