Lil Wayne bekannte sich vor Gericht wegen Waffenbesitzes schuldig

Der US-Rapper Lil Wayne hat sich am Freitag vor einem US-Bezirksgericht im Bundesstaat Florida wegen des Besitzes einer Schusswaffe schuldig bekannt. Der Musiker habe zugegeben, im vergangenen Dezember eine vergoldete Pistole mit sich geführt zu haben, berichtete der „Miami Herald“. Weil der 38-Jährige bereits wegen eines anderen Waffenvergehens verurteilt worden war, drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Das Urteil gegen den fünffachen Grammy-Preisträger wird am 28. Jänner erwartet. Foto: AP

Wann & Wo | template