UN: Weltweiter „Klimanotfall“

UN-Generalsekretär Guterres. Foto: AP

UN-Generalsekretär Guterres. Foto: AP

New York. Fünf Jahre nach der Einigung auf das Klimaabkommen der Vereinten Nationen hat UN-Generalsekretär Antonio Guterres alle Staaten der Welt aufgefordert, den „Klimanotfall“ zu erklären. Dieser solle so lange gelten, bis CO2-Neutralität erreicht sei, also unterm Strich keine zusätzlichen Treibhausgase mehr in die Atmosphäre gelangten, sagte Guterres gestern zum Auftakt eines eintägigen, digitalen Klimagipfels.

Wann & Wo | template