Gewässerverunreinigung: Hydrauliköl floss in Bodensee

Bei Ausbaggerungsarbeiten beim Thalbach in Hard riss vorgestern gegen 14 Uhr ein Hydraulikschlauch eines Lkw-Kranes, wodurch in weiterer Folge eine unbestimmte Menge an Hydrauliköl austreten konnte. Dieses floss daraufhin weiter in den Bodensee, wobei sich die Verschmutzung auf etwa 500 Quadratmeter ausbreitete. Die eingetroffenen Feuerwehren der Stadt Bregenz und Gemeinde Hard errichteten eine Ölsperre und konnten die Verschmutzung beseitigen. Im Einsatz waren zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Bregenz, ein Boot der Feuerwehr Hard sowie vier Beamte der Bundespolizei. Foto: VOL.AT/Feuerwehr Hard

Wann & Wo | template