Mindestens zwei Tote bei Protesten in Myanmar

Bei Protesten gegen den Militärputsch in Myanmar sind Medienberichten zufolge gestern mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens sechs weitere Demonstranten seien in der Großstadt Mandalay verletzt worden. In der zweitgrößten Stadt des südostasiatischen Landes hätten Sicherheitskräfte mit scharfer Munition auf Demonstranten geschossen. Eine unabhängige Überprüfung der Angaben war zunächst nicht möglich. Foto: AFP

Wann & Wo | template