Intensiv-Patienten: Zahl bleibt stabil

Feldkirch. Die Zahl der Covid-19-Patienten, die auf den Intensivstationen der Vorarlberger
Spitäler behandelt werden müssen, bleibt stabil. Wie die Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft gestern mitteilte, wurden an diesem Tag neun Patienten intensivmedizinisch versorgt. Bereits am Vortag hatte diese Zahl neun betragen. Zusätzlich werden 28 Nicht-Covid-Patienten intensivmedizinisch betreut. Aktuell sind damit noch 15 Intensivbetten für alle Patientengruppen verfügbar. In den Spitälern Vorarlbergs ist gestern niemand im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Ein Covid-19-Patient wurde gestern neu im Spital aufgenommen. Neun
Mitarbeitende sind Corona-
positiv getestet, fünf sind
zusätzlich in Quarantäne.

Wann & Wo | template