Schöbi-Fink: „Kleinkinos sind wichtige Kulturorte“

Barbara Schöbi-Fink

Barbara Schöbi-Fink

Das Land Vorarlberg unterstützt die kleinen Kinos in Ländle mit insgesamt 80.000 Euro.

Mit jährlichen Zuschüssen an die Klein- und Traditionskinos setzt sich die Landesregierung seit knapp zwei Jahrzehnten für den Erhalt einer vielseitigen und weitgehend flächendeckenden Kinolandschaft in Vorarl-berg ein. „Die heimischen ‚Klein-kinos‘ sind auch wichtige Kulturorte“, begründet Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink als zuständige Kulturreferentin die finanzielle Hilfestellung. Wie schon in den Vorjahren wurde ein Zuschuss in Höhe von insgesamt 80.000 Euro genehmigt, teilt Schöbi-Fink mit: „Einmal mehr steht das Land den engagierten Betreibern als verlässlicher Partner zur Seite.“ In der derzeit besonders herausfordernden Situation sei das nötiger denn je, verdeutlicht die Landesstatthalterin. Die bereitgestellten Landes-mittel gehen an das Rio Kino Feldkirch, die Kinothek Lustenau, das Metro Kino Bregenz, das Cinema Dornbirn, das Kino Bludenz und das Jöslar Lokal–Laden–Kino in Andelsbuch.

Kulturell anspruchsvoll

Indem die kleinen Lichtspielhäuser dem Publikum neben kommerziellen Produktionen oftmals auch kulturell anspruchsvolle Filme präsentieren, heben sie sich von den großen Kinoketten ab – „und leisten für unser kulturelles und soziales Leben einen wertvollen Beitrag“, so Schöbi-Fink.

Wann & Wo | template