SPÖ-Kundgebung vor MAN gegen Superreiche

Das zweite Jahr in Folge hieß es wegen Corona: Keine Aufmärsche der Roten zum Tag der Arbeit am 1. Mai , „dem Tag der Sozialdemokratie“, wie ihn die SPÖ Oberösterreich betitelt. Nachdem in dem Bundesland im Herbst gewählt wird und in Steyr mit der Schließung des MAN-Werks der Verlust tausender Arbeitsplätze droht, entschied sich die Landespartei doch zu einer Präsenz-Kundgebung: Vor dem Werkstor 1 erklärte Parteichefin Birgit Gerstorfer: „Wir kämpfen um Arbeitsplätze“. Foto: APA

Wann & Wo | template