Grüner Pass soll Ende Mai auf Weg kommen

In Israel wird der Grüne Pass auf dem Smartphone bereits verwendet. Foto: APA

In Israel wird der Grüne Pass auf dem Smartphone bereits verwendet. Foto: APA

Beim nächsten EU-Gipfel sollen letzte Unstimmigkeiten bezüglich des Zertifikats geklärt werden.

Der nächste EU-Gipfel am 25. Mai in Brüssel soll die Einigung auf den „Grünen Pass“ – ein europäisches Zertifikat für Geimpfte, Getestete und Genesene – vorbereiten. Dies kündigte EU-Ratspräsident Charles Michel gestern, am zweiten Tag des EU-Gipfels in Porto, an. Derzeit gibt es noch große Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Europaparlament, welches die Quarantäne für Besitzer des „Grünen Passes“ gänzlich aufheben will, und Staaten wie Deutschland, die weiter Einschränkungen verhängen können wollen. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hatte bereits am Freitag auf eine rasche Einführung des Zertifikats gedrängt. Dieses könne „ein Turbo für Arbeit und Beschäftigung in Österreich sein“, sagte der Kanzler. In Österreich werde der sogenannte Grüne Pass mit dem 19. Mai als Eintrittspass für Zutritte eingeführt. „Auf europäischer Ebene muss dieser Pass auch kommen, damit wir die Reisefreiheit wieder herstellen können“, so Kurz.

Wann & Wo | template