Rheinbrücke: Zwilling im Tessin?

Die Radbrücke soll die Gemeinden Lustenau und Au verbinden. Visualisierung: Giorgio Masotti/VLK

Die Radbrücke soll die Gemeinden Lustenau und Au verbinden. Visualisierung: Giorgio Masotti/VLK

Der feststehende ­Entwurf der ­Radbrücke ähnelt stark einem ­Bauwerk in der Schweiz.

Verschiedene Büros und Teams nahmen an dem grenzüberschreitenden Wettbewerb für das Gemeinschaftsprojekt der schweizer Gemeinde Au und ­Lustenau teil. Dem Ingenieur­büro von ­Giorgio Masotti wird nun vorgeworfen, für den Siegerentwurf der Radbrücke eine bereits von Masotti entworfene Brücke im Tessin als Vorlage benutzt zu haben. Die Ähnlichkeiten waren den Gemeinden allerdings zuvor nicht bewusst, wurde dem Onlineportal „20 Minuten“ gegenüber erklärt. Auch der Lustenauer ­Bürgermeister Kurt Fischer äußerte sich diesbezüglich: „Das war so nicht gewollt.“

Wann & Wo | template