Drei Kunst- und Bau-Projekte für Neubau am LKH Rankweil

Rankweil. Das LKH Rankweil wird in den kommenden J­ahren saniert und erweitert. Gemäß den Kunst- und Bau-Richtlinien des Landes, nach denen bei Hochbauten ein Prozent der Nettoerrichtungssumme für Kunst aufgewendet wird, kommen dabei mehrere ­Projekte zur Realisierung. Aus dem dazu ausgeschriebenen, mehrstufigen Wettbewerb sind die Einreichungen der ­Vorarlberger ­Kunstschaffenden Stefan Amann, Gabriele ­Fulterer und Christine Scherrer sowie ­Christian Helbock als ­Siegerprojekte hervorgegangen. „Kunst und Bau bedeutet, die Künstler zum frühestmöglichen Zeitpunkt miteinzubeziehen“, so Landesrätin Schöbi-Fink.

Wann & Wo | template